4. Fensterchen

December 4, 2016

Wir haben einen neuen Mitstreiter!

Einen Igel.

Gestern Abend, wir sahen uns gerade zum mindestens 10. Mal King Kong (Originalfassung aus dem Jahr 1933) an, um mögliche Parallelen zum Abriss der Villa Freudeck zu entdecken, da klingelte es an der Haustür.

 

Dort stand ein Igel – männlich mit tiefer Stimme. Völlig außer Atem bat er um Einlass. Ich führte ihn ins Wohnzimmer, wo wir alle gemütlich an einer Frucade nippelten. Er bat um Asyl.  Er sei ein Notreisender, denn er erträgt es einfach nicht mehr, weiter in dieser Ungewissheit unter der Veranda der Villa Freudeck zu wohnen.  Klar doch. Wohn bei uns. Herzlich willkommen!!! ..... aber das beste kommt noch. Er will uns helfen die Villa Freudeck zu retten, denn erst letztes Jahr hat er einen teuren Kredit für sein Wasserbett aufgenommen. Um den täte es ihm ehrlich leid.

 

Also: Ein Bruder des Schwagers seiner Frau, von dem der Neffe, kennt eine Gelbbauchunken Familie. Die will er jetzt in der Villa Freudeck ansiedeln. Denn die seien immer auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Das würde definitiv Sinn machen. Wir werden sehen.

 

 

 

Share on Facebook
Please reload